Über uns - Zeitreise

Pflanzenöl-Motor = Elsbett-Motor

ELSBETT - ein Unternehmen mit einer jahrzehntelangen Tradition in Dieselmotoren und Pflanzenöltechnik. Folgen Sie uns auf eine Zeitreise, welche sie zu den verschiedenen Meilensteine unserer Firmengeschichte führt.

1893 Rudolf Diesel erfindet den Dieselmotor. infoPortrait Rudolf Diesel Rudolf Diesel
1900 Rudolf Diesel erhält auf der Pariser Weltausstellung einen Grand Prix für den von ihm entwickelten Dieselmotor.  
1913 Am 29. September verschwindet Rudolf Diesel mit 55 Jahren spurlos bei der Überfahrt mit einer Fähre von Antwerpen nach Harwich (UK). infoAm 8. November kommt Ludwig Elsbett zur Welt.
1937 Ludwig Elsbett kommt zu den Junkers-Flugzeugwerken und steigt bald zum Abteilungsleiter auf. Bereits dort entwickelt er Verbrennungsmotoren. infoLogo Junkers-Flugzeugwerke Junkers-Flugzeugwerke
ab 1945 Nach dem Krieg machte sich Ludwig Elsbett in Salzgitter mit der Produktion eines kleinen Zweitakt-Dieselmotors selbständig.  
1951 IAA Berlin (Internationale Automobil- Ausstellung).  
1956 Vorstellung des fertig erprobten Einzylinders in der Fachzeitschrift MTZ.  
1959 MAN holt Ludwig Elsbett nach Nürnberg in die Motorenentwicklung. infoLogo MAN
1964 Unternehmensgründung durch Ludwig Elsbett und Sohn Günter in Hilpoltstein; das Ziel der Gründung: die Optimierung von LKW-Motoren.  
1970 ELSBETT entwickelte sich immer mehr zu einer Ideenschmiede für neue Technologien rund um den Dieselmotor. Über 400 Patente wurden seither durch angemeldet, Lizenzen weltweit vergeben infoKlaus Elsbett komplettiert das Team
infoLuftaufnahme ELSBETT-Institut Hilpoltstein
1973 Weltbekannt wird ELSBETT in den Jahren 1973 bis 1978 durch die Vorstellung des weltweit ersten serienmäßig hergestellten direkteinspritzenden Dieselmotoren für PKW, was nahezu alle Wissenschaftler und Autofirmen als unmöglich vorhergesagt hatten. infoÖlkrise:
Beginn der weltweiten Suche nach alternativen Rohstoffen.
1975 Der PKW-Dieselmotor mit Turboaufladung und Direkteinspritzung (damalige Abkürzung bei Elsbett: »tdi«!) wird erstmals Ferdinand Piech bei VW präsentiert.  
1977 Grundsteinlegung für einen Pflanzenölkraftstoff-Motor, den sogenannten »ELSBETT-Motor«.  
1979 Beginn der Produktion von PKW-Motoren mit Dieseldirekteinspritzung und Vielstoffeignung. infoMotor
1980 Erste Umrüstung von PKW-Seriendieselmotoren mit Kammerdieselverfahren (z.B. VW-Golf) auf Pflanzenöl.  
1984 Am 01.12. erhält Ludwig Elsbett in Anerkennung wegweisender Erfindungen die Dieselmedaille in Gold infoDieselmedaille Dieselmedaille
1985-1988 Lizenzierung der ELSBETT-Kolbentechnik und des ELSBETT-Kühlungskonzeptes (Öl- statt Wasserkühlung) an die Firma Klöckner-Humbold-Deutz AG.

Umrüstung erster Schwer-LKW auf Pflanzenöltechnik.
 
1988 Lizenzierung des ELSBETT-Motorkonzepts (Dreizylinder-PKW-Motor mit Direkteinspritzung), mit Vielstoffeignung und integriertem Einspritzsystem (Pumpe/Düse-Verfahren) an die damalige Sowjetunion.

Günter Elsbett erhält den Award des Technischen Instituts Cordoba.

ELSBETT beginnt, sich in Großprojekten in Brasilien zu engagieren - alternativ zum Proalcool-Programm.
infoZeichnung 3-Zylinder ELSBETT-Motor
1989 Ludwig, Günter und Klaus Elsbett erhalten gemeinsam den renommierten Phillip-Morris-Forschungspreis. infoPhilip Morris Forschungspreis '89
1990 Die Citibank Sao Paulo steigt als Partner von ELSBETT mit ca. 10 Mio. DM ein, um die Technologieumsetzung in Brasilien zu forcieren.

Der damalige Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer bezeichnet den Drei-Wege-Katalysator als Sündenfall.
 
1992 ELSBETT kommt in finanzielle Schwierigkeiten durch das Engagement in Brasilien.

Unterzeichnung der Klimarahmenkonvention durch 154 Staaten in Rio de Janeiro.
 
1993 16.-23. September: 1. Eco Tour of Europe, Gewinner mit dem niedrigsten Verbrauch: der ELSBETT-Mercedes.

Ludwig Elsbett erhält die Verdienstmedaille der Bayrischen Staatsregierung.
 
1994 Verkauf der Betriebsgesellschaft "ELSBETT-Konstruktions GmbH", die später – OHNE Mitwirken eines damaligen oder jetzigen Elsbett-Mitarbeiters oder eines Elsbett-Familienanghörigen – Konkurs anmeldet.

Lizenzverkauf der ELSBETT-Technologie für den Bau eines Industriemotors in Malaysia.
infoFlagge Malaysia
1995 Günter und Klaus Elsbett gründen die »ELSBETT Technologie GmbH« mit Sitz in Thalmässing.  
1996 Beginn der kommerziellen Umstellung von serienmäßigen PKW-Kammerdieselmotoren auf ELSBETT-Pflanzenöltechnik.  
1997 Der Europäische Solarpreis wird an ELSBETT vergeben. infoEuropäischer Solarpreis Europäischer Solarpreis
1999 Beginn der Umrüstung serienmäßiger Direkteinspritz-PKW-Motoren auf Pflanzenöltechnik.

Umrüstung von Lokomotiven und Triebwagen der Prignitzer Eisenbahn GmbH auf Pflanzenöltechnik.

Silberner Kolben (Managementpreis) vom Club of Europe für Klaus Elsbett.
infoLok
2000 03.03.: Gründung der ELSBETT AG.

Beginn der Umrüstung serienmäßiger Pumpe/Düse-PKW-Motoren auf Pflanzenöltechnik.
infoErfolgreiche Durchführung einer überzeichneten Privatplatzierung von Aktien der ELSBETT AG.
2001 Ausstattung der ersten SCANIA-Sattelschlepper mit modernen LKW-Umrüstbausätzen.  
2002 Beginn der Umrüstung serienmäßiger Common Rail-PKW-Motoren sowie erster Pumpe/Düse-LKW-Motoren auf Pflanzenöltechnik.  
2003 Einführung von Umrüstbausätzen zum Selbsteinbau für PKW- und LKW-Dieselmotoren.

Beginn des Aufbaus eines bundesweiten Netzes von ELSBETT-Servicepartnern, die als Werkstattbetriebe Umrüstungen auf Pflanzenöltechnik für Endkunden vornehmen.
 
2005 Anstieg der fossilen Energiepreise auf bis dahin noch nie gekannte Höhen.

Vertragsabschluß mit dem 100. ELSBETT-Servicepartner.

Die Internetseite www.elsbett.com erfreut sich rasch steigender Beliebtheit und wird mit durchschnittlich über 1.000 Besuchern täglich zu DER Informationsquelle der Branche.