Pflanzenöl - Pflanzenöl-Standard

Halten Sie sich an den Pflanzenöl - Standard!

Ein reibungsloser Motorbetrieb sowie die Aufrechterhaltung unserer Gewährleistungen setzt die Verwendung eines uneingeschränkt motortauglichen Pflanzenöls voraus. Wertet man die Betriebsstörungen beim Fahren mit Pflanzenöl aus, so ist der Störenfried Nr. 1: die Verwendung von nichttauglichem Pflanzenöl, was zum Beispiel zum Verstopfen des Kraftstofffilters führen kann.

Während an einer DIN für Pflanzenöl noch immer gearbeitet wird, besteht bereits seit dem Jahr 2000 für Rapsöl der sogenannte Weihenstephan-Standard. Das von Ihnen verwendete Öl muss diesem Standard in allen aufgeführten Eigenschaften entsprechen. Bei Ihrer Bezugsquelle sollte dieser Standard bekannt sein und zugesichert werden können. Hintergrundinformationen zum Thema Pflanzenöl - Standard findet sich in einem Vortrag von Günter Elsbett.

Pflanzenöl kann übrigens problemlos gelagert werden, da es keiner Gefahrengutklasse angehört, auch gibt es keine WHG- oder TRbF-Vorschriften. Seine Motortauglichkeit behält Pflanzenöl über mehrere Jahre, es sollte jedoch nicht ungeschützt der Sonne ausgesetzt sein und mit keinem Kondensationswasser in Berührung kommen.