Pflanzenöl - Betrieb

Leistung und Verbrauch

Der Betrieb mit reinem Pflanzenöl ändert nichts an Verbrauch und Leistung Ihres Fahrzeugs, da der Energiewert pro Liter dem von Dieselkraftstoff vergleichbar ist. Und sollte Pflanzenöl einmal nicht in Reichweite sein, so kann Dieselkraftstoff beim umgerüsteten Fahrzeug jederzeit und in jedem Mischverhältnis zugetankt werden.

Wartung und Instandhaltung

Die Wartungs- und Reparaturarbeiten können auch nach der Pflanzenölumrüstung durch Ihre lokale Werkstatt durchgeführt werden. In der Regel sind jedoch die Wechselintervalle für das Schmieröl zu verkürzen. Hierdurch wird einer exzessiven Anreicherung von Pflanzenöl im Schmierölkreislauf vorgebeugt. Im Gegensatz zum Dieselkraftstoff dampft Pflanzenöl nämlich aufgrund des höheren Flammpunktes bei der Motorbetriebstemperatur nicht aus. Spezifische Angaben zu den Wechselintervallen Ihres Fahrzeuges erhalten Sie mit unseren Umrüstbausätzen.

Winterbetrieb

Die Wintertauglichkeit von Pflanzenöl als Motorkraftstoff wurde in den letzten 20 Jahren bei ELSBETT intensiv untersucht. Für die durch Dickflüssigkeit auftretenden Probleme sind gute technische Lösungen gefunden worden. Ab bestimmten Minustemperaturen sind dem Pflanzenöl gewisse Mengen Winterdiesel beizumischen. Fahrzeugspezifische Angaben hierzu erhalten Sie mit unseren Umrüstbausätzen.

Nachspülen beim Zweitanksystem

Bei unseren Zweitanksystemen - angeboten für alle Nutzfahrzeuge sowie für Pumpe/Düse- und Common Rail-PKW - ist das Kraftstoffsystem vor einem Abkühlen des Motors - d.h. vor längeren Betriebspausen - mit Dieselkraftstoff aus einem kleineren Zweittank nachzuspülen; so kann das Fahrzeug im kalten Zustand mit Dieselkraftstoff gestartet werden. Wird das Nachspülen einmal vergessen, erinnert ein akustisches Warnsignal den Fahrer.

Wege zur Pflanzenöl-Umrüstung

Elsbett bietet Ihnen verschiedene Wege zur Pflanzenöl-Umrüstung.