FAQ - Einspareffekt

Ab wann lohnt sich eine Umrüstung finanziell?

Das Maß der Einsparungen richtet sich nach dem Kraftstoffverbrauch Ihres Fahrzeugs sowie nach der künftigen Laufleistung. Während die laufenden jährlichen Einsparungen beim Durch­schnitts-PKW selten über EUR 1.000 liegen, kann mit einem umgerüsteten Schwer-LKW schnell über EUR 10.000 pro Jahr an Kraftstoffkosten eingespart werden.

Entsprechend amortisiert sich eine Umrüstung beim PKW in der Regel erst nach zwei Jahren, während eine LKW-Umrüstung sich bereits nach wenigen Monaten ausgezahlt hat. Die exakte Amortisationszeit für Ihre PKW- oder LKW-Umrüstung können Sie mit unserem Sparrechner leicht ermitteln.

Wie teuer ist der Liter Pflanzenöl zur Zeit?

Am günstigsten ist die Pflanzenölbelieferung in größeren Mengen. An den Pflanzenöltankstellen ist dagegen mit etwas höheren Preisen zu rechnen, die jedoch ebenfalls noch deutlich unter den Preisen für Speiseöl im Supermarkt liegen. Das Betanken direkt aus dem Supermarkt ist zwar immer wieder ein beliebtes Pressemotiv, macht aber schon aus Gründen des Verpa­ckungs- und Befüllungsaufwandes wenig Sinn.

Die Tagespreise für Pflanzenöl variieren je nach Belieferungsquelle und Marktlage. Unseren Kunden vermitteln wir günstige Belieferungen mit motortauglichem Pflanzenöl.

Ändert sich die Kraftfahrzeugsteuer nach einer Umrüstung?

Ein Umrüstung auf Pflanzenölbetrieb zieht keine Senkung der Kraftfahrzeugsteuer nach sich, da nach erfolgter Umrüstung auch weiterhin mit Dieselkraftstoff gefahren werden kann.

Warum ist die Mehrwertsteuer beim Pflanzenölkraftstoff geringer?

Pflanzenöl gilt als Nahrungsmittel und wird deshalb nur mit einer Mehrwertsteuer von 7,0% besteuert - ein schöner Nebeneffekt insbesondere für den privaten Abnehmer, der sich die Vor­steuer nicht zurückholen kann.

Wie sieht es mit der mittelfristigen Preisentwicklung für Pflanzenöl aus?

Der Rapsölpreis bewegt sich seit Jahrzehnten, unabhängig von Mineralölen und dem Biodiesel, welcher sich in der Vergangenheit immer der Dieselpreisentwicklung angepasst hat.

Natürlich kann der Rapspreis für die Zukunft nicht vorhergesagt werden. Es hat im letzten Jahrzehnt jedoch keinen Tag gegeben, an dem der Literpreis für Rapsöl nicht deutlich unter dem für Dieselkraftstoff lag.

Angesichts der innerhalb der EU verfügbaren Agrarflächen sowie der abrufbaren Mengen aus Übersee (etwa aus Kanada) - sind Preisengpässe beim Rapsöl unwahrscheinlich - so dass auch künftig die Preisdifferenz zum Dieselkraftstoff genü­gend Spiel­raum bieten wird, um den Rapsölkraftstoff als günstige Alternative erscheinen zu lassen.